Traumatherapie: Traumatherapie

Unser spezielles Angebot:

Traumatherapie

 
Wenn Sie in der Vergangenheit starken Belastungen und Bedrohungen ausgesetzt waren, und es sich mitunter so anfühlt als ob der Schrecken immer noch nicht vorbei ist, dann bieten wir Ihnen Unterstützung in Form von Traumatherapie an.

Vielfältige Symptome, psychische wie (psycho)- somatische können darauf hinweisen, dass diese schrecklichen Belastungen noch nicht verarbeitet sind.

Dies kann unter anderem sein: Hohes Stresserleben, das sich in innerer Unruhe, leichter Erregbarkeit, Schlafstörungen, sich aufdrängenden Erinnerungen und erhöhtem Blutdruck ausdrücken kann, aber auch durch Essstörungen, Ängste, Panikattacken, Depressionen und chronische Schmerzen.

Ziel von Traumatherapie:

Ziel ist es, sich wieder sicher zu fühlen (äußere wie innere Sicherheit), vorhandene Symptome zu lindern und das Geschehen zu verarbeiten, um damit mehr Lebensqualität und Lebensfreude finden zu können.

Traumaexposition und Integration:

Damit ein traumatisches Geschehen zu einem Teil der Vergangenheit werden kann, der zwar schrecklich war, aber vorbei ist, ist es oft notwendig, dieses Erlebnis noch einmal genauer zu betrachten und zu sortieren. So erreicht man die damals nicht erfolgte Verarbeitung. Wenn es sinnvoll ist und Sie es möchten, bearbeiten wir mit Ihnen die traumatischen Situationen.
Dazu wenden wir verschiedene traumaspezifische Verfahren an, wie z.B.
PITT (Psychodynamische Imaginative Traumatherapie nach Prof. Dr Luise Reddemann),
EP (Energetische Psychologie nach Dr. Fred Gallo),
Stib (Strukturierte TraumaIntegration Institut Berlin nach Lydia Hantke).
Diese werden im Rahmen eines Gesamtbehandlungsplanes durchgeführt.

Fachliche Kompetenz zählt:

Mit langjähriger Erfahrung und hoher fachlicher Kompetenz unterstützen wir Sie bei Ihrem Heilungsprozess.
Wenn Sie weitere Fragen haben wenden Sie sich an uns.
Auch bezüglich der Kosten informieren wir Sie gerne telefonisch oder vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch.